Aktuelle Zeit: Mi 6. Jul 2022, 11:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 7. Jan 2022, 16:54 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer

Registriert: Fr 17. Dez 2021, 09:46
Beiträge: 78
Wohnort: 33824 Werther
Motorrad: XJR 1300RP02/SLR 650
Hallo Leute..
Wollte mich heute mal an die Montage der Blausterne und der gebrauchten Spiegler Stahlflexleitungen für die Vorderbremse machen.
Leider hat der Vorbesitzer ja wohl VMax Bremssättel verbaut und halt auch noch normale Leitungen.
Die Bremse ist recht dürftig, mit Kraft zieh ich den Hebel fast an den Griff.
Also wollte ich erstmal versuchen zu entlüften, aber das hat nix gebracht, ich hatte den Eindruck das die Bremspumpe auch eventuell zu wenig Druck aufbaut.
Im Gegensatz zu den Spiegler Leitungen gehen auch bei mir von der Bremse 2 Leitungen direkt rechts und links zu den Sätteln ab, entsprechend ist eine Doppelhohlschraube verbaut.
Bei dem gebrauchten Spiegler Satz ist zum Glück das Verteilerstück dabei, leider aber keine Hohlschrauben.
Frage daher:
Ist die Verteilung 1:2 original oder direkt 2:2 und hat jemand zufällig das Maß für die Hohlschrauben oben an der Bremspumpe und unten am Sattel?
Möchte das Ganze ungern jetzt so belüften und zerlegen.
Falls ich die Schrauben bei Louis oder so nicht bekomme, steht der Hobel dann wieder Tagelang
Fahruntüchtig rum.
Danke für eure Hilfe schonmal vorab.

_________________
Gruß Ralf


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 7. Jan 2022, 17:24 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Fr 2. Jan 2015, 15:21
Beiträge: 130
Wohnort: Herne
Motorrad: 4 PU
Geschlecht: Männlich
Moin,geh doch mal direkt auf die Spiegler Homepage.Die haben momentan 20% auf Zubehör.

Schönen Tag
Andreas

_________________
Komm wir essen Opa Satzzeichen können leben retten


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 7. Jan 2022, 18:06 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher

Registriert: Mi 15. Jan 2014, 22:27
Beiträge: 292
Motorrad: RP19
Ralfxjr1300 hat geschrieben:
Im Gegensatz zu den Spiegler Leitungen gehen auch bei mir von der Bremse 2 Leitungen direkt rechts und links zu den Sätteln ab, entsprechend ist eine Doppelhohlschraube verbaut.


Es ist immer irgendwo eine Doppelschraube.
Entweder an der Bremspumpe (Serie bei meiner RP19) mit je einer Leitung zu jedem Sattel oder an einem Sattel wenn man nur eine Leitung zum Rad hat.
Oder hat Deine einen Verteiler, mit einer Leitung von der Bremspumpe zum Verteiler und jeweils einer zum Sattel?

Gruß

jim

_________________
---
“A Lie has speed, but Truth has Endurance” - - Edgar J. Mohn


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 7. Jan 2022, 18:12 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer

Registriert: Fr 17. Dez 2021, 09:46
Beiträge: 78
Wohnort: 33824 Werther
Motorrad: XJR 1300RP02/SLR 650
@ jim
Ja genau..der Spiegler Satz hat nen Verteiler auf der Hälfte und dann zwei Leitungen nach unten, der Verteiler scheint auch original zu sein, da gibts ne passende Stelle unter der Lampe..das Gefrickel vom Vorbesitzer ging in 2 Leitungen direkt von oben zu den Sätteln.

@ Andreas
Ja..hab gerade auch schon da nachgeschaut. Wusste nicht, das die auch Hohlschrauben haben.
Ich dachte erst, das wäre sinnlos weil man ja normalerweise die originalen verwendet, aber wenn ich den Stahlflexsatz für die RP 02 aufrufe gibts da Alu schwarz M10x1,25 für 3.16 das Stück.
Mit Porto für 3 dann 17,43
Bei Louis kosten die TRW schon satte 7,50 Euro das Stück..aber dafür hätte ich die morgen.
Falls die TRW auch M10x1,25 sind..steht irgendwie nichts dabei..auch nicht die Länge..
Bin etwas gefrustet..hab das Mopped gerade neu und noch keine 10 Kilometer gefahren und immer ist Scheisswetter und jetzt muss auch noch die Bremse auseinander..
Aber es hilft ja nix..ich hoffe ich bekommen die dann komplett leeren Leitungen irgendwie entlüftet.
Hab’s eben mal mit absaugen von unten bei den alten VMax Bremszangen versucht, aber denke die Entlüfternippel sind beim öffnen am Gewinde leicht undicht, da zieht man fast nur Luft durch den Schlauch und oben im Bottich wird’s kaum leerer..

_________________
Gruß Ralf


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 7. Jan 2022, 21:05 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Sep 2012, 21:39
Beiträge: 127
Wohnort: Bellenberg/Bayern
Motorrad: 4PU+SC33+1290SD-GT
Geschlecht: Männlich
Zuerst würde ich den Behälter oben mit ner Spritze leer machen, bevor ich da Alles durch pumpe oder raus sauge.

Wenn Du die Leitungen unten weg schraubst und ein wenig pumpst, sind die Leitungen recht schnell leer.

Da das Wetter eh nich so pralle is, kommt es doch auf ein oder 2 oder 3 Tage mehr Standzeit auch nicht wirklich an, oder?
Vorbereiten kannst ja trotzdem schon mal einiges.

Zum neu Füllen hab ich mir für nen schmalen Taler ne Unterdruckpumpe gekauft, mit der das entlüften oder der Wechsel der Bremsflüssigkeit recht schnell geht.
Alternativ hilft zum Leitung Füllen auch ne Spritze vor dem Anbau der Leitung und ne größere Spritze mit schlauch zum Saugen.
In dem Fall würde ich dann aber "klassisch" entlüften, mit Pumpen, Pumpen und bei Druck unten aufmachen.
Es gibt aber auch Entlüftungsschrauben mit Rückschlagventil. Einfach ne viertel Umdrehung aufmachen und pumpen, bis die Bremsflüssigkeit blasenfrei durch den aufgesteckten Schlauch läuft. Danach das Ventil wieder schließen.

_________________
Andere Töchter haben auch schöne Mütter!!! :mrgreen:



Jaaa Schatz,ich wollte ja wirklich die Küche putzen!!!
Aber auf dem Weg Dahin haben DIE mich geblitzt und dann war der Lappen weg!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 8. Jan 2022, 18:12 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer

Registriert: Fr 17. Dez 2021, 09:46
Beiträge: 78
Wohnort: 33824 Werther
Motorrad: XJR 1300RP02/SLR 650
Kleiner Bericht:
Heute bei Tante Louise 3 TRW Hohlschrauben mit 10 Alu Dichtscheiben und zwei Stahlbus Nippel gekauft.
Nachdem ich dafür stolze 76 Euro losgeworden bin sofort nach Hause und ans Werk.
Erste Verunsicherung:
Wie verhält sich eigentlich so ne Alu Hohlschraube auf Dauer in einem Bremssattel aus Guß?
Wieso haben die TRW Teile nur eine und noch dazu eine nur halb so große Bohrung seitlich wie die aus den VMax Sätteln?
Egal.
Alles verbaut und frisch ans Werk mit den Stahlbus Dingern.
Erste Ernüchterung, da passiert garnix.
So ein komplett leeres System ist wohl nix für die Dinger.
Zuerst überlegt, ob man erstmal mit den alten Nippeln anfängt und wenn genug Flüssigkeit im System ist, auf die anderen wechseln sollte.
Aber wofür dann soviel Geld ausgegeben, wenn’s doch mühselig wird?
Ok..
Nächste Überlegung:
Ich saug von unten mit einer fetten Spritze erstmal Luft raus und warte bis Flüssigkeit kommt.
Aber dann die nächste Frage:
Wo fang ich bei 2 ab Verteiler gleich langen Seiten an und muss man das auf beiden Seiten gleichzeitig machen? Und geht das mit den Stahlbus auch mit Unterdruck von unten?
In der Anleitung was dazu gefunden und den Hinweis das zum Befüllen die Schraube 1,5 mal auf muss und zum Entlüften nur 0,5 mal.
Gefühl musste die aber einiges weiter auf, da tat sich vorher nix und ich hab soweit aufgedreht bis endlich im Schlauch was kam und auch dann auch reichlich Luft..ewig lange und fast 0,5 Liter später kam mir dann das Ganze komisch vor, weil es einfach nicht enden wollte.
Also erstmal die andere Seite versucht und da war es eigentlich das Gleiche, es kam immer Luft und Flüssigkeit.
Dann dachte ich, vielleicht ist der Nippel doch zu weit auf und es kommt irgendwo Nebenluft.
Also das Ganze wieder zu und auf einer Seite die Schraube nur 0,5 auf und mit dem Bremshebel
klassisch von oben gepumpt.
Es wollte einfach nicht klappen, bis es nach einer Weile plötzlich so ein Knacken am Sattel gab und jetzt fühlte man etwas Druck beim Pumpen und ich hatte das erste Mal das Gefühl das der Nippel macht was er soll.
Zwar wusste ich noch immer nicht ob man nicht auf beiden Seiten gleichzeitig auf machen soll,
aber es kamen jetzt wirklich immer stoßweise riesig Haufen ganz kleiner Luftblasen.
Das Spiel hab ich dann noch ne Weile gemacht und dann auf der andere Seite das gleiche versucht, aber da kam keine Luft.
Hab dann wohl sozusagen mit einer Seite gleich beide Seiten entlüftet.
War auf das Ergebnis gespannt und total happy.
Mit den Blausternen und den Stahlflex und richtig entlüftet hab ich jetzt noch vor dem halben Hebelweg zum Griff einen absoluten Druckpunkt und bekomm den auch mit Kraft nicht weiter zum Griff gezogen.
Vorher konnte ich den locker mit etwas Kraft bis zum Griff ziehen.
Möchte die Sache nicht unbedingt nochmal machen müssen, bin aber absolut zufrieden.

_________________
Gruß Ralf


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 8. Jan 2022, 20:37 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Mo 15. Mai 2017, 14:54
Beiträge: 138
Wohnort: Saarbrücken
Motorrad: RP02 und CB 750 Four
Geschlecht: Männlich
Tja, dann mal Glückwunsch zur erfolgreichen Verbesserung. :thumbright:

Wenn Du den Hebel fast durchziehen konntest war die Bremsflüssigkeit wohl schon älter und die Gummileitungen waren auch nicht mehr viel.
Die Gummileitungen sollten sowieso alle paar Jahre gegen neue getauscht werden, mit den Stahlflex hast Du da erst mal Ruhe.
Also, wenns beim Bremsen ordentlich zupackt, alles richtig gemacht.

_________________
Gruß Frank
Auf gute Freunde!
:occasion5:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 8. Jan 2022, 21:04 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer

Registriert: Fr 17. Dez 2021, 09:46
Beiträge: 78
Wohnort: 33824 Werther
Motorrad: XJR 1300RP02/SLR 650
Die Bremsflüssigkeit war wohl sogar frisch..sah jedenfalls so aus.
Aber die Bremssättel passten denke ich nicht zur 14er Handbremspumpe.
Und dann noch diese ewig dicken langen und alten Leitungen.
Vielleicht dann auch noch, das 2 Leitungen direkt von der Pumpe abgingen..

_________________
Gruß Ralf


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 10. Jan 2022, 21:08 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Sep 2012, 21:39
Beiträge: 127
Wohnort: Bellenberg/Bayern
Motorrad: 4PU+SC33+1290SD-GT
Geschlecht: Männlich
Bei leeren Leitungen dauert das Füllen per Bremshebel schon ne ganze weile, da sich die viele Luft natürlich auch viel komprimieren lässt.

Ein "leichtes Vorfüllen" der Leitungen hilft da schon recht gut.

_________________
Andere Töchter haben auch schöne Mütter!!! :mrgreen:



Jaaa Schatz,ich wollte ja wirklich die Küche putzen!!!
Aber auf dem Weg Dahin haben DIE mich geblitzt und dann war der Lappen weg!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Spiegler Stahlflex - Angebot ...
Forum: Bremsen
Autor: Anonymous
Antworten: 12
Welches Modell hat welche Vor-bzw. welche Nachteile?
Forum: Technik allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 17
Stahlflexleitungen von Spiegler mit Aluschrauben
Forum: Bremsen
Autor: xjr-schleicher
Antworten: 3
Stahlflexleitungen an Superbike Lenker passt die Länge ?
Forum: Bremsen
Autor: fritzthecat
Antworten: 4
Welche Zündspule für welche Zylinder?
Forum: Elektrik/Instrumente/Armaturen
Autor: Anonymous
Antworten: 2

Tags

Bau

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz