Aktuelle Zeit: Di 3. Aug 2021, 10:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Weiche Bremse.....
BeitragVerfasst: So 16. Mai 2010, 19:43 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Sep 2006, 13:43
Beiträge: 1061
Wohnort: Trossingen
Motorrad: KTM1290S@S / XV750
Geschlecht: Männlich
Huhu, habe heute mal meine vordere Bremse bearbeitet, indem ich mal neue Flüssigkeit rein hab. Vorher, und nun auch, hab ich ne weiche Bremse. Ich muss den Hebel ziemlich weit ziehen, bis sie mal greift. Dachte, dass ich das nach dem wechseln der flüssigkeit verbessern kann, leider nicht. Was kann ich denn da machen? Weiß auch nicht, ob das erst mit dem wechseln auf die titax hebeleien kam, oder nicht.

Was habt ihr für Ideen?

_________________
Grüßle vom Richy,


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weiche Bremse.....
BeitragVerfasst: So 16. Mai 2010, 19:57 
Versuchs mal mit dem von mir hier schon öfters erwähnten trick: bremshebel auf druck und dann mit kabelbinder fixieren und ne nacht so stehen lassen. Funktioniert bei mir immer.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weiche Bremse.....
BeitragVerfasst: So 16. Mai 2010, 20:04 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Sep 2006, 13:43
Beiträge: 1061
Wohnort: Trossingen
Motorrad: KTM1290S@S / XV750
Geschlecht: Männlich
Echt jetzt? Das Versuch ich gleich mal. Bis morgen.

_________________
Grüßle vom Richy,


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weiche Bremse.....
BeitragVerfasst: So 16. Mai 2010, 20:26 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Jul 2005, 09:40
Beiträge: 616
Wohnort: Starnberg
Motorrad: 4PU deep red coktail
Geschlecht: Männlich
hütti hat geschrieben:
Versuchs mal mit dem von mir hier schon öfters erwähnten trick: bremshebel auf druck und dann mit kabelbinder fixieren und ne nacht so stehen lassen. Funktioniert bei mir immer.


Stimmt, hab' ich bei der KTM meiner Tochter gemacht, hat super funktioniert.

_________________
Gruß woody
--------------
Der Pfad zum inneren Frieden beginnt mit 3 Worten:
Nicht mein Problem


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weiche Bremse.....
BeitragVerfasst: So 16. Mai 2010, 20:28 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Di 23. Sep 2008, 18:59
Beiträge: 570
Wohnort: Kaarst/Neuss
Motorrad: YAMAHA MT-10
Geschlecht: Männlich
ja aber warum ? :-k

_________________
Gruß Börni...
Ich schicke meinen besten Mann...
Ich komme selbst!
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weiche Bremse.....
BeitragVerfasst: So 16. Mai 2010, 20:40 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Di 23. Sep 2008, 18:59
Beiträge: 570
Wohnort: Kaarst/Neuss
Motorrad: YAMAHA MT-10
Geschlecht: Männlich
FIREWORKER hat geschrieben:
weil die luftblasen in den leitungen zum behälter aufsteigen und somit den druckpunkt nicht mehr versemmeln

:thumbright:


Aha, Danke ! :thumbright:

_________________
Gruß Börni...
Ich schicke meinen besten Mann...
Ich komme selbst!
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weiche Bremse.....
BeitragVerfasst: So 16. Mai 2010, 20:50 
FIREWORKER hat geschrieben:
weil die luftblasen in den leitungen zum behälter aufsteigen und somit den druckpunkt nicht mehr versemmeln

:thumbright:



Die feine Art der Entlüftung, geht im Schlaf.

Gruß Bernhard

:glasswim:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weiche Bremse.....
BeitragVerfasst: So 16. Mai 2010, 21:14 
Die Methode mit dem Kabelbinder hab ich auch mal angewandt. Hab nicht an den Erfolg geglaubt, aber es hat geklappt. :thumbright:

Mein Bruder (Experte) hat mir mal erklärt, absaugen wär besser als durchpumpen. Die Erklärung dafür hab ich vergessen. ;-)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weiche Bremse.....
BeitragVerfasst: Mo 17. Mai 2010, 06:37 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Feb 2004, 08:58
Beiträge: 274
Motorrad: XJR 1300 RP02
Geschlecht: Männlich
Hast du Stahlfelx drin ?
Wenn nicht wird es Zeit.

_________________
Viele Grüße Thomas
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weiche Bremse.....
BeitragVerfasst: Mo 17. Mai 2010, 08:12 
Nicht auf lassen. Die Flüssigkeit "zieht" sonst Wasser aus der Luft. Und Staub könnte auch hinein gelangen.
Behälter zu 75% auffüllen. Die Flüssigkeit muß sich noch ausdehnen können, wenn Temperatur steigt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weiche Bremse.....
BeitragVerfasst: Mo 17. Mai 2010, 09:46 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Sep 2006, 13:43
Beiträge: 1061
Wohnort: Trossingen
Motorrad: KTM1290S@S / XV750
Geschlecht: Männlich
@Thomas: Stahlflex hannisch drinne.

Naja, es brachte etwas...

werde mir den "Trick" mal merken.
Da meine Bremse "orschinal" 4PU ist, muss ich wohl damit leben. Meine gelesen zuhaben, dass wenn ich die Blausternbacken randremmel, ich dann keine solche Probs mehr mit dem Druckpunkt habe... ich meine Cheffe schrieb da was.

_________________
Grüßle vom Richy,


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weiche Bremse.....
BeitragVerfasst: Mo 17. Mai 2010, 10:35 
Hey Richy,
ich würde Dir auf jeden Fall die Blausternsättel (R1 BJ.99-01 Typ RN01/RN04) ans Herz legen, kosten nicht die Welt und bringen echt was! :thumbright: In Verbindung mit den großen 4PU Bremsscheiben und Stahlflex habe ich richtig Druck und ankert echt klasse! Eintragung war auch kein Thema!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weiche Bremse.....
BeitragVerfasst: Mo 17. Mai 2010, 11:12 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Sep 2006, 13:43
Beiträge: 1061
Wohnort: Trossingen
Motorrad: KTM1290S@S / XV750
Geschlecht: Männlich
Schau ich mal nach.... warn die Plug'n Play?

_________________
Grüßle vom Richy,


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weiche Bremse.....
BeitragVerfasst: Mo 17. Mai 2010, 12:04 
Monsterduc hat geschrieben:
Schau ich mal nach.... warn die Plug'n Play?

Jo, dat passt!
Guckst Du hier:
http://cgi.ebay.de/R1-R6-Bremssattel-TDM-V-Max-FZR-XJR-FJ-Schraub-Belage-/220606146542?cmd=ViewItem&pt=Motorrad_Kraftradteile&hash=item335d26a7ee

http://cgi.ebay.de/Yamaha-YZF-R1-99-03-R6-99-02-Bremssattel-Bremszangen-/290393584502?cmd=ViewItem&pt=Motorrad_Kraftradteile&hash=item439cce7376

http://cgi.ebay.de/Bremssattel-vorn-Bremse-YZF-R1-R1-RN04-/190393512284?cmd=ViewItem&pt=Motorrad_Kraftradteile&hash=item2c5456715c

Musst nur schauen das die Bremsleitungen nicht zu sehr verdrillt werden, da die Anschlüsse etwas anders liegen als bei den 4PU Sätteln, geht aber. Ich habe diesen Winter dann auch andere Leitungen montiert, da kam es dann auch nicht mehr drauf an.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weiche Bremse.....
BeitragVerfasst: Mo 17. Mai 2010, 15:47 
Monsterduc hat geschrieben:
@Thomas: Stahlflex hannisch drinne.

Naja, es brachte etwas...

werde mir den "Trick" mal merken.
Da meine Bremse "orschinal" 4PU ist, muss ich wohl damit leben. Meine gelesen zuhaben, dass wenn ich die Blausternbacken randremmel, ich dann keine solche Probs mehr mit dem Druckpunkt habe... ich meine Cheffe schrieb da was.

45302369nx35339/bremsen-f62/bremspumpen-12-und-13-er-t12692.html
Versuchs mal damit, vielleicht hilfts. Wie gesagt, ich möcht es nicht mehr missen. Hammer!!!!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

hinterrad bremse schleift nach beläge wechsel
Forum: Bremsen
Autor: Joker
Antworten: 5
Bremse 4PU wechsel zu RP06
Forum: Fahrwerk
Autor: juliochristophe
Antworten: 2
Bremse quietscht
Forum: Bremsen
Autor: alexjr
Antworten: 9
Bremse hinten RP06 kein Druck
Forum: Bremsen
Autor: uncle-speed
Antworten: 5
welcher cnc behälter für hintere bremse??
Forum: Bremsen
Autor: Dirk R
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz