Aktuelle Zeit: Mi 1. Apr 2020, 19:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 27. Mai 2011, 18:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Mär 2009, 17:12
Beiträge: 7
Wohnort: Staßfurt
Motorrad: XJR1300 RP06
Geschlecht: Männlich
Hallo,

habe das erste Mal die vorderen Beläge erneuert und muss feststellen, das die Beläge schleifen. Ich dachte okay müssen sich ein wenig abschleifen, aber bin jetzt schon ca. 500km durch den Harz gejagt, es schleift immer noch. Die Sintermetallbeläge sind laut Aussage vom POLO-Mann, die Richtigen, was meint Ihr ?

_________________
Gruß taspi1611


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 27. Mai 2011, 19:02 
Hab auch Sinter verbaut, schleift aber nix, hast du die Kanten gebrochen ??


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 27. Mai 2011, 19:05 
taspi1611 hat geschrieben:
Hallo,

habe das erste Mal die vorderen Beläge erneuert und muss feststellen, das die Beläge schleifen. Ich dachte okay müssen sich ein wenig abschleifen, aber bin jetzt schon ca. 500km durch den Harz gejagt, es schleift immer noch. Die Sintermetallbeläge sind laut Aussage vom POLO-Mann, die Richtigen, was meint Ihr ?


ich meine mal :eek: das nach ca. mindestens 8 Jahren mal die Bremskolben gangbar gemacht gehören,
schön sauber gemacht daher leichtgängig oder nur zurück gedrückt und Beläge erneuert?
(Die verdreckten Kolben hängen dann bestimmt.)


Die RP 06 Serie hat da nämlich "eigene Erfahrung" so ihre Probleme mit festsitzenden Kolben.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 27. Mai 2011, 20:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Mär 2009, 17:12
Beiträge: 7
Wohnort: Staßfurt
Motorrad: XJR1300 RP06
Geschlecht: Männlich
Kanten hab ich nicht gebrochen, dachte das das heute nicht mehr nötig ist, war vielleicht der 1. Fehler und der 2. Fehler, eventuell die nicht gereinigten Kolben ? Werde morgen die Beläge nochmal ausbauen. Danke für die Tipps.

_________________
Gruß taspi1611


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 27. Mai 2011, 20:09 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Jul 2005, 08:40
Beiträge: 509
Wohnort: Starnberg
Motorrad: 4PU deep red coktail
Geschlecht: Männlich
Kanten brechen ist aber nur gegen quietschen, wenn ich mich nicht irre.
Würde auch eher Roland's Tipp favorisieren, Kolben säubern.

_________________
Gruß woody
--------------
Der Pfad zum inneren Frieden beginnt mit 3 Worten:
Nicht mein Problem


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 28. Mai 2011, 00:46 
Ein leichtes schleifen haste immer. Die scheibe ist nie zu 100% plan. Wichtig ist das die bremse nicht spürbar selbsttätig verzögert im fahrbetrieb. Solange du dir nach der fahrt bei unbenutzter bremse keine kippe an der glühenden scheibe anmachen kannst oder die scheibe sichtbar blau angelaufen ist, ist alles gut.

Manchmal neigt man dazu die flöhe husten zu hören.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 27. Sep 2011, 15:09 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Di 20. Sep 2011, 09:32
Beiträge: 509
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: xjr 1200 Bj. 97
Geschlecht: Männlich
Hallo zusammen,
ich habe dasselbe Phänomen. Vorher mit Orig.-Teilen war alles i.O., dann habe ich die Sättel der FJR 1300 und neue Bremsscheiben von Lucas nebst Sintermetallbelägen angebaut. Seitdem schleift die Bremse. Okay, da ich dachte zu faul gewesen zu sein, habe ich auch noch einen neuen Dichtungssatz für die Sättel eingebaut. Hat auch nix gebracht.
Vorher wie jetzt ist ein Zubehör-Bremshebel dran. Hat jemand einen Tipp?

_________________
Gruß
yami1200
============================================================================================
XJR 1200 (4PU), Bj. 1997, Laufleistung: >118.000 km,
Gesamtfahrleistung mit Motorrädern >400.000 km


Was bisher geschah:
Honda CB 250, Honda CB 750Four, CB 650, Goldwings: 2x GL 1100B, GL1200 Aspencade, BMW R100RS, R80, R1150RT, Susi DR Big 800, Yami XS 400, SR 500, 3x XJ900F, 2x XJ900S, XJR 1200


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 27. Sep 2011, 18:37 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher

Registriert: Sa 11. Jun 2011, 12:51
Beiträge: 283
Wohnort: Rosenheim
Motorrad: 2x RP06 +4PU
Geschlecht: Männlich
Beim Belagwechsel sind die verdreckten und weit herausstehenden Kolben das Problem. Werden sie wieder hineingedrückt "zwickt" sich der Dreck.
Meine Lösung: Alte Beläge raus, Sattel losgeschraubt, Kolben vorsichtig ein wenig weiter herausgepumt, mit (alter ::oops: ) Zahnbürste und Spüliwasser die Kolben gereinigt, mit Pressluft vorsichtig trockengeblasen, das Ganze mit den neuen Belägen wieder zusammenbebaut.
Und eine Seite nach der anderen machen.

mfg h-b

_________________
RP06, Bj.03,
Die zweite


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 27. Sep 2011, 19:04 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Di 20. Sep 2011, 09:32
Beiträge: 509
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: xjr 1200 Bj. 97
Geschlecht: Männlich
Also - ich meine, wenn ich von einem neuen Dichtungssatz schreibe, dann habe ich den natürlich nicht in einen ungereinigten Bremssattel eingebaut. Die Sättel waren klinisch rein, die Dichtringe habe ich mit Bremsenfett eingesetzt, die Kolben eingefettet und leicht saugend montiert, dass es nur so flutschte. Dennoch im Ergebnis schleift das Rad.

Gruß
Wasi

_________________
Gruß
yami1200
============================================================================================
XJR 1200 (4PU), Bj. 1997, Laufleistung: >118.000 km,
Gesamtfahrleistung mit Motorrädern >400.000 km


Was bisher geschah:
Honda CB 250, Honda CB 750Four, CB 650, Goldwings: 2x GL 1100B, GL1200 Aspencade, BMW R100RS, R80, R1150RT, Susi DR Big 800, Yami XS 400, SR 500, 3x XJ900F, 2x XJ900S, XJR 1200


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 28. Sep 2011, 19:12 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Mai 2008, 18:55
Beiträge: 144
Wohnort: native Flensburger living close to Hamburch
Motorrad: fast schwarze RP02
Moin,

aus der Ferne nicht so einfach zu diagnostizieren...

Schleift es dauerhaft oder in "Intervallen"?
Schleifen alle vier Beläge oder nur je einer pro Bremssattel?
Gabel evl. bei der Montage verspannt?

Gruß
Michael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 28. Sep 2011, 19:23 
Höxi hat mir auf Wunsch auch Sinter verbaut und die sind einfach lauter. Und bei ordentlich Wasser auf der Straße kommt noch bei geringem Tempo ein "Flappern" dazu. Das hört sich dann an wie früher, als man sich einen Bierdeckel an der Vorderradgabel vom Bonanzarad befestigt hat, der durch dir Speichen flappert. 8-)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 28. Sep 2011, 20:30 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Di 20. Sep 2011, 09:32
Beiträge: 509
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: xjr 1200 Bj. 97
Geschlecht: Männlich
MichaelB hat geschrieben:
Moin,

aus der Ferne nicht so einfach zu diagnostizieren...

Schleift es dauerhaft oder in "Intervallen"?
Schleifen alle vier Beläge oder nur je einer pro Bremssattel?
Gabel evl. bei der Montage verspannt?

Gruß
Michael


Hi Michael,
die Bremsen schleifen schön gleichmäßig. Die Idee mit der Gabel werde ich aufgreifen. Hatte zwar durchgefedert, aber mal sehen. Fortsetzung folgt.

_________________
Gruß
yami1200
============================================================================================
XJR 1200 (4PU), Bj. 1997, Laufleistung: >118.000 km,
Gesamtfahrleistung mit Motorrädern >400.000 km


Was bisher geschah:
Honda CB 250, Honda CB 750Four, CB 650, Goldwings: 2x GL 1100B, GL1200 Aspencade, BMW R100RS, R80, R1150RT, Susi DR Big 800, Yami XS 400, SR 500, 3x XJ900F, 2x XJ900S, XJR 1200


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2011, 08:10 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Mai 2008, 18:55
Beiträge: 144
Wohnort: native Flensburger living close to Hamburch
Motorrad: fast schwarze RP02
Moin,

mich würde auch interessieren ob die Beläge ein- oder beidseitig schleifen... vielleicht passen die Sättel doch nicht 100%ig und müssen in der Querachse justiert werden?

Halt uns auf dem Laufenden :arrow:

Gruß
Michael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2011, 10:10 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Sep 2007, 10:38
Beiträge: 551
Wohnort: Oberbecksen
Motorrad: XJ1251R
Geschlecht: Männlich
Grundvorraussetzung damit die Beläge nicht schleifen sind nunmal freigängige Bremskolben und irgenwann frische Kolbendichtungen, die die Kolben nach dem Bremsen zurückziehen. Wenn die Bremszangen und Bremskolben nach dem säubern mit Bremsenreiniger blitzblank sind und mit ATE Bremszylinderpaste http://www.ate-info.de/de/products/data ... te-180-ml/ eingesetzt werden verbessert sich das Ansprechverhalten, die Dosierbarkeit und die Freigängigkeit um Klassen. Das ist Bremsentuning für unter 20€ für Schrauber die sich das zutrauen. ;-)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2011, 13:38 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Di 20. Sep 2011, 09:32
Beiträge: 509
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: xjr 1200 Bj. 97
Geschlecht: Männlich
Brad67 hat geschrieben:
Grundvorraussetzung damit die Beläge nicht schleifen sind nunmal freigängige Bremskolben und irgenwann frische Kolbendichtungen, die die Kolben nach dem Bremsen zurückziehen. Wenn die Bremszangen und Bremskolben nach dem säubern mit Bremsenreiniger blitzblank sind und mit ATE Bremszylinderpaste http://www.ate-info.de/de/products/data ... te-180-ml/ eingesetzt werden verbessert sich das Ansprechverhalten, die Dosierbarkeit und die Freigängigkeit um Klassen. Das ist Bremsentuning für unter 20€ für Schrauber die sich das zutrauen. ;-)


Hallo Brad67,
völlig richtig. Exakt so bin ich bisher vorgegangen, ohne das Schleifen loszuwerden.

Gruß
Wasi

_________________
Gruß
yami1200
============================================================================================
XJR 1200 (4PU), Bj. 1997, Laufleistung: >118.000 km,
Gesamtfahrleistung mit Motorrädern >400.000 km


Was bisher geschah:
Honda CB 250, Honda CB 750Four, CB 650, Goldwings: 2x GL 1100B, GL1200 Aspencade, BMW R100RS, R80, R1150RT, Susi DR Big 800, Yami XS 400, SR 500, 3x XJ900F, 2x XJ900S, XJR 1200


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Öl nach Wechsel und erstem Anlassen schwarz?
Forum: Motor/Getriebe
Autor: Kini
Antworten: 6
Beläge Kupplung ...
Forum: Kupplung
Autor: Anonymous
Antworten: 3
RADLAGER WECHSEL HINTEN
Forum: Technik allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 3
Kupplung schleift?? im 5. Gang
Forum: Kupplung
Autor: Anonymous
Antworten: 1
welche Beläge?
Forum: Bremsen
Autor: Anonymous
Antworten: 17

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz