Aktuelle Zeit: So 15. Sep 2019, 08:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: rubbeln beim bremsen
BeitragVerfasst: Mi 29. Mär 2006, 20:52 
Hallo Leute! Bin mitlerweile ratlos!
Habe vor ein paar Wochen die original Bremsscheiben gewechselt da diese ein ungleichmäßiges Schleifbild hatten! Ich dachte daß das Problem mit dem rubbeln daher kommt. Jetzt habe ich Brembo Scheiben drauf und es ist kein Unterschied gegen vorher. Danach Vorderrad demontiert, die Standrohre in der oberen und unteren Gabelbrücke gelöst und wieder nach Werkstatthandbuch montiert. immer noch das gleiche Problem! Zum kotzen!
Hat vieleicht jemand nen tip was das noch sein könnte?!
Je schneller ich fahre desto stärker werden die Vibrationen, als wenn eine Unwucht da wäre!
Im voraus schon mal besten Dank


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 29. Mär 2006, 20:56 
Vielleicht hats mit dem Reifen zu tun?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 30. Mär 2006, 14:29 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Feb 2004, 21:59
Beiträge: 126
Wohnort: hinterm Deich an der Elbe
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
vieleicht ist das nur eine Kleinichkeit...
Versuche mal, Achse lösen und zwei dreinmal ordentlich eintauchen lassen.
Danach wieder die Achse festziehen.
Hate auch mal ein bischen Unruhe vorn, war danach weg.
ciu
der Peter
vom

_________________
Ich bin nicht auf dieser Welt, um so zu sein wie andere mich gerne hätten


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 30. Mär 2006, 15:28 
Haste vielleicht ne Standplatte am Vorderreifen vom Überwintern?

Nur so´n Gedanken.... :-k :scratch:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 30. Mär 2006, 22:15 
Zuerst mal danke an alle!
Also Reifen hab ich auch schon gewechselt und hab die Dicke laut des letzten Besitzers unfallfrei gekauft! Die Idee mit Achse lösen und ein paar mal eintauchen werd ich mal austesten! Neue Bremsbeläge sind auch drauf gekommen! Werd mich auf jeden Fall melden und euch informieren was das Problem war. Vieleicht sollte ich mir auch mal die original Bremsbeläge montieren.
nochmal vielen Dank an alle!!!!

MfG
Candelini


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Problem behoben
BeitragVerfasst: So 17. Dez 2006, 12:43 
Hi ! Die Antwort kommt leider etwas zu spät, aber besser später als als garnicht. Habe mir ne Messuhr mit Magnetständer besorgt und siehe da, nicht die Scheibe war verzogen, sondern der Träger der Scheibe. 4,5 Zehntel. Habe mir nen anderen besorgt und gleich auf vollschwimmend umgebaut. Natürlich beide Scheiben :-P

Gruß an alle!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Quietsch beim Anlassen
Forum: Technik allgemein
Autor: mini_me
Antworten: 13
Fehler beim Anlassen?
Forum: Motor/Getriebe
Autor: Anonymous
Antworten: 3
ruckeln,beim fahren
Forum: Motor/Getriebe
Autor: Wichtelsteiner
Antworten: 9

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz