Aktuelle Zeit: Mo 2. Aug 2021, 11:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Problem Bremse
BeitragVerfasst: Sa 11. Apr 2015, 08:08 
Moin,
Mir ist gestern aufgefallen, dass wenn ich den Bremshebel nur ganz leicht ziehe, also ohne wirklich zu bremsen, sich dieser ganz langsam, ohne viel Kraft, immer weiter richtung Lenkergriff bewegen lässt, bis er ihn berührt. Sobald ich wirklich bremse oder nur etwas mehr Druck aufbaue, ist der Druckpunkt stabil. Auch mehrehre starke Bremsversuche aus hohem Tempo lassen den Druckpunkt nicht wandern.
Ich habe über Nacht den Bremshebel mit einem starken Gummiband gezogen fixiert. Jetzt ist der Hebel immer noch da, wo er sein soll. Liegt also nicht am Lenker an. Es passiert also wirklich nur, wenn ich ganz vorsichtig am Bremshebel ziehe. Wenn einmal etwas Druck aufgebaut ist, ist alles ok.
Es tritt nirgends Bremsflüsigkeit aus. Bremsflüssigkeit ist ein Jahr alt und der Behälter deutlich über der Markierung gefüllt.. Moped ist 3 Jahre alt und hat etwa 26000km runter.
Hat jemand eine Idee? Geberkolben undicht? Aber wieso nicht unter Druck? Nach Luft im System fühlt sich die Bremse nicht an, würde die Sache ja auch nicht erklären.
Hat jemand eine Idee? Bin ein bisschen ratlos.
Viele Grüße,
Hartmut


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem Bremse
BeitragVerfasst: Sa 11. Apr 2015, 10:27 
Offline
Site Admin|Administrator
Site Admin|Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Aug 2010, 12:21
Beiträge: 2613
Wohnort: Fröndenberg
Motorrad: RP02 rot|4PU Sarron
Geschlecht: Männlich
Hört sich nach verhärteter Dichtung an.

Ganz leichter Druck reicht (z.B. bei Lippendichtungen) nicht aus, um die Dichtung so auseinander zu drücken, dass sie abdichten kann. Bei stärkerem Druck weitet sich die Dichtung und liegt an den Dichtflächen an.

Mit dem Verhalten leben oder die Bremspumpe abdichten: http://www.ebay.de/itm/Reparatursatz-Br ... 51b8e17727

_________________
Tja, was soll ich sagen ...

No matter how good she looks, some other guy is sick and tired of putting up with her shit.

Grep sed "awk! man cut grep, edit banner false! get help!" Man disable grep, split banner, join prof admin. Grep mount eqn, find path. Grep echo spell. False cat kill admin, man. Grep find banner, make true message.

Bild
(c) 2010 cwandel - Originalfoto meiner RP02 - 13. Deutschland-Treffen in Düppenweiler


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem Bremse
BeitragVerfasst: Sa 11. Apr 2015, 18:52 
Danke, klingt logisch. Erscheint mir nur etwas früh, wenn nach 3 Jahren die Dichtungen verhärtet sind.
Bin heute etwa 200km unterwegs gewesen und jetzt ist das Problem nicht mehr da.
Ich werde mir so einen Reparatursatz bestellen und sollte die Bremse wieder zicken, werde ich zu meiner Beruhigung den Bremszylinder abdichten und die Bremse neu befüllen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem Bremse
BeitragVerfasst: So 12. Apr 2015, 19:22 
Offline
Site Admin|Administrator
Site Admin|Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Aug 2010, 12:21
Beiträge: 2613
Wohnort: Fröndenberg
Motorrad: RP02 rot|4PU Sarron
Geschlecht: Männlich
Also nach nur drei Jahren erscheint mir das auch etwas früh für so was. Wenn es jetzt aber weg ist, ist ja alles gut. Vielleicht war der Dichtsatz ja nur beleidigt, weil er so wenig genutzt wurde über'n Winter :mrgreen: :wech:

_________________
Tja, was soll ich sagen ...

No matter how good she looks, some other guy is sick and tired of putting up with her shit.

Grep sed "awk! man cut grep, edit banner false! get help!" Man disable grep, split banner, join prof admin. Grep mount eqn, find path. Grep echo spell. False cat kill admin, man. Grep find banner, make true message.

Bild
(c) 2010 cwandel - Originalfoto meiner RP02 - 13. Deutschland-Treffen in Düppenweiler


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem Bremse
BeitragVerfasst: So 12. Apr 2015, 19:56 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Fr 24. Aug 2007, 22:35
Beiträge: 304
Wohnort: Homberg
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
Ich hab heute bei meiner alten RP02 mit fast 130.000 km mal bewusst drauf geachtet,
da ist das nicht so. Also alter und KM-Leistung dürfte hier keine Rolle spielen.

...ich bremse aber auch nicht sooo viel ;-)

_________________
mfg markus

Four wheels move the body. Two wheels move the soul. \xx/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Geber an der hinteren Bremse....
Forum: Technik allgemein
Autor: Socke
Antworten: 5
Bremse hinten löst sich
Forum: Bremsen
Autor: Anonymous
Antworten: 5
Problem in der Elektrik............
Forum: Elektrik/Instrumente/Armaturen
Autor: connor
Antworten: 4
komisches ruckeln der hintern Bremse
Forum: Bremsen
Autor: Anonymous
Antworten: 7
Martek-Problem
Forum: Tuning/Umbau
Autor: Anonymous
Antworten: 17

Tags

Bau

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz