Aktuelle Zeit: Sa 19. Sep 2020, 08:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 13. Mai 2015, 21:23 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Jul 2009, 00:13
Beiträge: 157
Wohnort: Hochtaunus
Motorrad: XJR 1300 (RP02)
Geschlecht: Männlich
die tage steht nochmal Brems- und Kupplungsflüssigkeitswechsel an, bisher hab ich immer von oben befüllt (mit Vakuumpumpe unten) und beim letzten mal versucht mit Spritze con unten zu befüllen. aber da hab ich mir den Wolf gedrückt, ohne dass überhaupt was reingegangen ist (und ja, das Ventil am Bremssattel war auf).

Hab ich mich einfach nur irgendwie dumm angestellt oder muss ich noch irgendwas mit dem Bremshebel machen? Meines Erachtens sollte das doch einfach mit leichtem(!) Druck gehen, oder?

Gruss
Stefan

_________________
Don't try this at home


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 13. Mai 2015, 23:53 
Habe mir im Netz für 10€ ein Bremsenentlüfterventil besorgt. Ist ein Rückschlagvetil welches
fliegend in einem Schlauch steckt.
Neubefüllung nach Nehmerzylinder Rep. war ein Kinderspiel. \:D/
Habe dann noch bei 2 Mopeds Bremsenfl.gewchselt. War in Windeseile erledigt und noch
um so einiges günstiger als 7 Stahlbusventile zu kaufen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 14. Mai 2015, 08:46 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Sep 2012, 12:54
Beiträge: 796
Wohnort: Frankfurt a.M.
Motorrad: 4PU-RP02-FZR-Brumm
Geschlecht: Männlich
Funtioniert bestens mit der Spiritze, bei mir zumindest, hab es letzte Woche erst bei einem Kumpel von mir so gemacht, da er bei sich keinen Kompressor stehen hat... Funktionierte bestens. Bist du dir sicher das du die Schraube weit genug auf gemacht hast?! den Deckel vom Behälter hast du doch hoffentlich auch auf gemacht, oder?

Ach ja, je größer der Durchmesser der Spritze, umso mehr muss man Drücken...

Gruß

Alex

_________________
Gruß

Alex


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 14. Mai 2015, 09:41 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Jul 2009, 00:13
Beiträge: 157
Wohnort: Hochtaunus
Motorrad: XJR 1300 (RP02)
Geschlecht: Männlich
Spritzengröße ... Hm, ich hab natürlich die dickste genommen, damit ich alles in einem Rutsch rein bekomme :-k ggf. war das ja schon der Fehler... Mit dem Ventil bin ich mir eigentlich ziemlich sicher, dass es auf war (und Deckel war natürlich ab und drumrum alles abgedeckt 8-) )

Werde es dann mal mit ner kleinen spritze probieren :thumbright:

Und das Entlüfterventil schau ich mir auch mal an.

Danke !
Gruss
Stefan

_________________
Don't try this at home


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 14. Mai 2015, 14:18 
Ich mach das genau umgekehrt und sauge mit der fetten Spritze am Sattel raus. So kannst dir wenigstens sicher sein dass du durchs Gewinde des offenen Nippels keine Luft mit rein drückst, es sei denn Du hast den Nippel vorher mal mit einer Lage Teflonband versehen.

Gesendet via TapaTalk


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 23. Mai 2015, 01:25 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 5. Mai 2012, 20:48
Beiträge: 604
Motorrad: XJR 1200
Geschlecht: Männlich
Kann sein, dass deine Pumpe oben verstopft ist. Ich hatte den Kolben samt Dichtungen gewechselt und dadruch (durch Fett) eines der beiden Löcher (das kleinere) zugeschmiert. Da ging auch nichts mehr reinzudrücken am Bremssattel. Ist die Leitung am Sattel ab, sollte es ganz leicht gehen.

_________________
Ab auf's Bike... :headbang:

Handeln kommt von Hand, nicht von Mund.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 23. Mai 2015, 08:51 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Fr 5. Okt 2012, 08:01
Beiträge: 439
Wohnort: Sangerhausen
Motorrad: XJR RP10
Geschlecht: Männlich
steve08 hat geschrieben:
bisher hab ich immer von oben befüllt mit Vakuumpumpe unten
Einfacher geht es doch garnicht, warum wurde dies verworfen. So mache ich das immer > zuerst die alte Flüssigkeit mit der Pumpe aus dem Behälter absaugen > neu auffüllen und mit der Pumpe unten rausziehen. Man muß nur den Flüssigkeitsbehälter im Auge behalten, damit dort keine Luft gzogen wird.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 23. Mai 2015, 15:43 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Jul 2009, 00:13
Beiträge: 157
Wohnort: Hochtaunus
Motorrad: XJR 1300 (RP02)
Geschlecht: Männlich
Oldy hat geschrieben:
Einfacher geht es doch garnicht, warum wurde dies verworfen.


Weil ich trotzdem nen wischiwaschi Druckpunkt habe (=irgendwo ist Luft) und das trotz mehrfach entlüften.
Daher wollte ich einfach mal das von unten auffüllen probieren, weil da einige drauf schwören ...

Ich werde demnächst mal berichten, komm gerade nicht dazu ....

Cheers
Stefan

_________________
Don't try this at home


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 23. Mai 2015, 19:54 
Vielleicht mal mit stahlbus Entlüftungsschrauben (Rückschlagventil) probieren ... is aber nix ganz billig.

Gruß vom Andy


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 23. Mai 2015, 20:24 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 5. Mai 2012, 20:48
Beiträge: 604
Motorrad: XJR 1200
Geschlecht: Männlich
Also wenn du von unten befüllst, geht es ganz normal rein, wenn alles in Ordnung ist. Danach muss man trotzdemnochmal entlüften. Die Riemen-Methode dürfte bekannt sein. Mal an den Bremssätteln klopfen und nicht vergessen, beide Sättel zu entlüften. Wenn der Druckpunkt dennoch nicht zufriedenstellend ist, Leitungen wechseln. Bei den Gummileitungen schreibt Yamaha Wechselintervall von 4 Jahren vor, wenn ich mich nicht irre. Stahlflex rein und gut ist... Gummi dehnt sich mit der Zeit immer weiter aus.

_________________
Ab auf's Bike... :headbang:

Handeln kommt von Hand, nicht von Mund.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 25. Mai 2015, 14:24 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Jul 2009, 00:13
Beiträge: 157
Wohnort: Hochtaunus
Motorrad: XJR 1300 (RP02)
Geschlecht: Männlich
Sorry: natürlich sind da Stahlflexe verbaut :thumbright:
Daher erwarte ich ja einen "knackigen" Druckpunkt 8-)
Und bin etwas genervt, weil sich der auch nachdem ich per Vakuumpumpe gefühlt eine ganzen Dose durchgenudelt habe nicht einstellt ... Sprich irgendwo hängt da noch ein Luftpolster fest ... Hab natürlich beide Sättel entlüftet, das ganze auch schon abgeklopft, was man halt alles so macht üblicherweise ....
Daher will ich auch mal mit ner anderen Methode versuchen :-P

Das mit der verstopften Pumpe muss ich mir dann mal ansehen ... :thumbright:
Cheers
Stefan

_________________
Don't try this at home


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 25. Mai 2015, 19:44 
Habe gelesen, daß bei manchen Bremssystemen, die Bremszangen, im eingebauten Zustand, nicht in der zum Entlüften günstigen Lage stehen, sodaß die betreffenden Bremszangen erst gelöst und "geradegestellt" werden müssen, damit die Entlüftungsschrauben an oberster Stelle stehen und die gesamte Luft entweichen kann!
Gehört die XJR womöglich auch dazu? :-k


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 31. Jan 2016, 14:45 
Ich kann nur die Stahlbusventile empfehlen.
Kosten 25 Euro das Stück und sind perfekt.

Manchmal dauert es etwas, bis die Luft raus ist.
Das schöne an den Stahlbusventilen ist, dass du "mal eben" auch zwischendurch entlüften kannst ohne grossen Aufwand.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 1. Feb 2016, 10:47 
Lass die Bremse mal über Nacht die Backen anlegen (mit Klettband den Hebel fixieren) und Du wirst Dich wundern was am nächsten Tag noch an Luft rauskommt. Ich mach das an meiner Guzzi so, denn anders ist der Integralbremse nicht beizukommen, das ist mit Abstand das Beschissenste zum Entlüften was Du Dir vorstellen kannst. Aber mit Backen anlegen gehts einwandfrei.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 1. Feb 2016, 13:55 
Offline
XJR-Liebhaber
XJR-Liebhaber
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Feb 2014, 10:39
Beiträge: 1797
Wohnort: Bergisches Land
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
Schon mal hilft es auch das Moped seitlich zu neigen, weil bei DER RP02 ein Verbinderrohr eingebaut ist, in dem auch eine Luftblase stehen bleiben kann.
Gruß Ralf

_________________
geht nicht....gibts nicht!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Kugelgelenk und "Eierbecher"
Forum: Technik allgemein
Autor: Michimutz
Antworten: 25
Sitzbank "aufgepolstert "
Forum: Tuning/Umbau
Autor: Kaiyamaha
Antworten: 5
R1 6" Felge in 4PU
Forum: Reifen/Räder
Autor: Anonymous
Antworten: 11
Kleiner "Umbau" ODER "Endlich Schwarz"
Forum: Tuning/Umbau
Autor: Anonymous
Antworten: 23

Tags

NES

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz