Aktuelle Zeit: Sa 19. Sep 2020, 07:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hebelweg bei Stahlflex
BeitragVerfasst: So 7. Apr 2013, 14:23 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mai 2009, 12:19
Beiträge: 98
Wohnort: Salzburg
Motorrad: RP10
Geschlecht: Männlich
Hi Leute,

habe gestern wieder den alljährlichen Bremsflüssigkeitswechsel gemacht und da ist mir aufgefallen dass der Hebelweg bei mir relativ lang ist. Den Hebel kann ich bis ca. 2cm vor den Griff drücken, der Druckpunkt ist vorhanden aber den Hebel kann ich ziemlich weit nach hinten ziehen.

Entlüftet ist alles und die Beläge sind erst 6.000 km alt.

Ist das normal? Wie weit lässt sich der Hebel bei euch ziehen?

gruß
Alex

_________________
XJR Teileverwendungsliste
http://www.xjrdb.info


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hebelweg bei Stahlflex
BeitragVerfasst: Mo 8. Apr 2013, 08:06 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 5. Mai 2012, 20:48
Beiträge: 604
Motorrad: XJR 1200
Geschlecht: Männlich
Wenn du nur Stahlflex eingebaut hast und die originale Pumpe dran hast, dann ändert sich der Hebelweg kaum. Nur der Druckpunkt wird knackiger, weil die Schläuche sich nicht mehr so ausdehnen wie die originalen. Beim Fahren solltest du es merken. Im Stand brauchst du nicht testen...

_________________
Ab auf's Bike... :headbang:

Handeln kommt von Hand, nicht von Mund.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hebelweg bei Stahlflex
BeitragVerfasst: Mo 8. Apr 2013, 08:10 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 5. Mai 2012, 20:48
Beiträge: 604
Motorrad: XJR 1200
Geschlecht: Männlich
Crusty hat geschrieben:
Wenn du nur Stahlflex eingebaut hast und die originale Pumpe dran hast, dann ändert sich der Hebelweg kaum. Nur der Druckpunkt wird knackiger, weil die Schläuche sich nicht mehr so ausdehnen wie die originalen. Beim Fahren solltest du es merken. Im Stand brauchst du nicht testen...

Edit sagt:
Entschuldigung, erst lesen, dann antworten... Hab nur an eigene Früherlebnisse gedacht...
Wenn der Bremshebel nicht weiter an den Griff herangezogen werden kann, ist doch alles in Ordnung. Wenn du ihn ganz ran an den Griff bekommst, musst du nochmal gucken und entlüften. wenn dann hat sich irgendwo ne Blase versteckt. Aber so wie du schreibst, ist es doch gut.

_________________
Ab auf's Bike... :headbang:

Handeln kommt von Hand, nicht von Mund.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hebelweg bei Stahlflex
BeitragVerfasst: Mo 8. Apr 2013, 08:13 
Hast Du beim Verbauen der Stahlflex darauf geachtet, das in den Hohlschrauben keine Luft ist?
Ich benutze dazu eine Spritze und fülle vorm einbau, die Schrauben mit Bremsflüssigkeit auf.
Wenn alles sauber entlüftet ist, solltest Du nach dem "Druckpunkt" nur noch wenig Weg am Hebel haben.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hebelweg bei Stahlflex
BeitragVerfasst: Mo 8. Apr 2013, 11:40 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mai 2009, 12:19
Beiträge: 98
Wohnort: Salzburg
Motorrad: RP10
Geschlecht: Männlich
Die Leitungen habe ich nicht getauscht, die sind schon 2 Jahre montiert. Leider kann ich mich nicht mehr erinnern wie der Hebelweg mit den originalen Leitungen war.

Crusty hat geschrieben:
Wenn du ihn ganz ran an den Griff bekommst, musst du nochmal gucken und entlüften


Ganz an den Griff geht nicht. Habe jetzt auch den "Kabelbinder Trick" angewandt - der Hebel ist jetzt bis zum Wochenende unter Druck damit etwaige Luftblasen nach oben steigen. Ob das tatsächlich funktioniert weiß ich nicht, aber schaden kann's ja mal nicht.

XJR-Andi hat geschrieben:
Hast Du beim Verbauen der Stahlflex darauf geachtet, das in den Hohlschrauben keine Luft ist?

Äh nein - nach dem Einbau aber mit einer Spritze den Saft von den Sätteln aus reingezogen damit ich nicht 2 Stunden pumpen muss.
Inzwischen wurde aber 2x Flüssigkeit gewechselt und entlüftet, ich denke da ist keine Luft mehr drin.

XJR-Andi hat geschrieben:
Wenn alles sauber entlüftet ist, solltest Du nach dem "Druckpunkt" nur noch wenig Weg am Hebel haben.

Der Druckpunkt scheint mir zumindest im Stand etwas schwammig zu sein. So ein richtiger knackiger Druckpunkt der plötzlich da ist, ist es nicht. Aber das wird an der originalen Pumpe liegen oder?

_________________
XJR Teileverwendungsliste
http://www.xjrdb.info


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hebelweg bei Stahlflex
BeitragVerfasst: Mo 8. Apr 2013, 11:47 
Ja das liegt an der OE-Pumpe.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hebelweg bei Stahlflex
BeitragVerfasst: Mo 8. Apr 2013, 11:53 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mai 2009, 12:19
Beiträge: 98
Wohnort: Salzburg
Motorrad: RP10
Geschlecht: Männlich
Alles klar - dann wird das vermutlich normal sein. Welche alternativen Pumpen gibt es denn die mit den "blaustern" R1 Sätteln gut funktionieren?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hebelweg bei Stahlflex
BeitragVerfasst: So 5. Mai 2013, 20:52 
Die Radialbremspumpe von der R1, R6......usw. Schau mal im Eblöd nach, da sind sie haufenweise zu finden.

Hab davor auf meiner Fj das "Standardmodell" verbaut gehabt, Gummizug, jetzt mit kompletter R1- Anlage und Stahlflex bremse ich nur mehr mit dem Mittelfinger, das reicht. kein Vergleich zu vorher.

LG Gerd


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hebelweg bei Stahlflex
BeitragVerfasst: Di 7. Mai 2013, 19:41 
Hallo Alex,

habe genau das gleiche Problem wie du. Auch bei mir läßt sich der Handbremshebel sehr weit nach hinten ziehen, bis der Druckpunkt errreicht ist.
Das war nicht immer so. Meine Dicke 4PU hat schon 10 Jahre Stahlflex verbaut und anfangs war die Bremse einfach top. Super Druckpunkt und keine
Schwammigkeit. Das Problem stellte sich erstmals ein, als ich die Bremsklötze erneuert habe. Von da an hatte ich diesen langen Bremshebelweg.
Habe auch schon einen verstellbaren Hebel montiert, brachte aber keine Besserung. Da meine 1200er schon weit über 100000 km runter hat und die
Bremsscheiben fällig wurden, habe ich Scheiben samt Klöte und Bremsflüssigkeit erneuert. Aber was soll ich sagen, wieder ein sehr langer Bremshebelweg.
Das System ist gut entlüftet, da kommen keine Bläschen mehr raus; ich habe mindestens einen halben Liter Bremsfluid durchgepumpt.
Bin mit meinem Latein am Ende. Werde evtl. mal die Bremspumpe tauschen und wenn das nicht hilft die Bremssättel. Mehr geht eh nicht mehr.

Gruß
Eisenchweinfahrer


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hebelweg bei Stahlflex
BeitragVerfasst: Di 7. Mai 2013, 20:19 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Okt 2007, 23:47
Beiträge: 418
Wohnort: Lünen
Motorrad: schwatt
Schwammiger Druckpunkt ist Scheiße, Du musst dich auf die Bremse verlassen können, Geh zum entlüften notfalls in eine KFZ Werkstatt.

10 Minuten und das wars- oder mit der Pumpe stimmt was nicht.

Gruss
fondo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hebelweg bei Stahlflex
BeitragVerfasst: Mo 20. Mai 2013, 11:47 
Hallo Fondo,

könnte stimmen, was du sagst. Ich vermute mittlerweile, dass irgendwo im Bremssystem sich noch Luft befindet, die einfach nicht rausgeht. Hab nämlich probeweise von einer XJ 900 eine Bremspumpe montiert; mit der habe ich überhaupt keinen Druck herbekommen. Ein paar Tage vorher war diese Pumpe aber noch auf der 900er montiert und bremste dort einwandfrei bzw. es war ein guter Druckpunkt vorhanden.
Mir wurde auch noch empfohlen, das System mit einer Spritze von unten nach oben zu entlüften, also genau umgekehrt als normal. Macht ja irgendwo Sinn, denn Luft steigt eigentlich immer nach oben. Na, schau mer mal.....

Gruß
Eisenschweinfahrer


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hebelweg bei Stahlflex
BeitragVerfasst: Do 23. Mai 2013, 00:06 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Jul 2009, 00:13
Beiträge: 157
Wohnort: Hochtaunus
Motorrad: XJR 1300 (RP02)
Geschlecht: Männlich
Sach dann mal bescheid, was draus geworden ist.
Cheers
Stefan

_________________
Don't try this at home


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Stahlflex an der Kupplung...
Forum: Technik allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 14
Stahlflex ummantelt
Forum: Bremsen
Autor: Anonymous
Antworten: 5
Probleme mit Bremse hinten nach Stahlflex einbau. Entlüften
Forum: Bremsen
Autor: jb1066
Antworten: 12
Stahlflex für XJR 1300 c Modell 2015
Forum: Bremsen
Autor: Ian
Antworten: 3
Welche Fittinge an Stahlflex für 13er Bremszangen?
Forum: Bremsen
Autor: Anonymous
Antworten: 5

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz