Aktuelle Zeit: Di 15. Jun 2021, 21:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 9. Jun 2017, 22:47 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Mo 10. Aug 2015, 14:50
Beiträge: 792
Motorrad: XJR1200
Was meint ihr? Soll ich meine 20 Jahre alte Bremspumpe überholen, oder soll ich eine von einer R1 oder R6 nehmen.

_________________
Motorsickle since 1982...
DGR 2020, wir will bitte spenden! https://gfolk.me/GerhardWeixler232001 DANKE :thumbright: !!!
https://fastgerdiontour.blogspot.com/
Mein Roadtrip zum W&W 2016
Wheels & Waves 2018
https://www.instagram.com/fastgerdi/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 10. Jun 2017, 08:02 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Sep 2012, 12:54
Beiträge: 795
Wohnort: Frankfurt a.M.
Motorrad: 4PU-RP02-FZR-Brumm
Geschlecht: Männlich
Ist sie denn defekt?

Gesendet von meinem SM-A310F mit Tapatalk

_________________
Gruß

Alex


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 10. Jun 2017, 09:08 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Mo 10. Aug 2015, 14:50
Beiträge: 792
Motorrad: XJR1200
Der Druckpunkt ist seit letztem Jahr immer weiter gegen den Gasgriff gewandert. Ich hab es auf die 20 Jahre alten Schläuche geschoben. Aber der Tausch auf Stahlflex hat das Problem nur gering verbessert. Gestern beim Pickerl hat der Meister gemeint, es läge an der Bremspumpe. Wenn die Manschette alt sind geben sie nach und der Druck geht dort verloren.
Zur Klarstellung: Bremswirkung ist voll da, Aber mit einer Männerhand zieht man den Griff bis zum Anschlag durch. Dicht ist die Pumpe auch noch. Entlüftet natürlich auch.

_________________
Motorsickle since 1982...
DGR 2020, wir will bitte spenden! https://gfolk.me/GerhardWeixler232001 DANKE :thumbright: !!!
https://fastgerdiontour.blogspot.com/
Mein Roadtrip zum W&W 2016
Wheels & Waves 2018
https://www.instagram.com/fastgerdi/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 10. Jun 2017, 09:22 
Offline
Site Admin|Administrator
Site Admin|Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Aug 2010, 12:21
Beiträge: 4855
Wohnort: Fröndenberg
Motorrad: RP02 rot|4PU Sarron
Geschlecht: Männlich
Es gibt einen Reparatursatz für die Pumpe(n)

Bremse: http://www.ebay.de/itm/Hauptbremszylind ... 1371472024
Kupplung: http://www.ebay.de/itm/Kupplungsgeber-R ... 1902725096

_________________
Tja, was soll ich sagen ...

No matter how good she looks, some other guy is sick and tired of putting up with her shit.

Bild
(c) 2010 cwandel - Originalfoto meiner RP02 - 13. Deutschland-Treffen in Düppenweiler


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 10. Jun 2017, 09:52 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher

Registriert: So 12. Jul 2015, 20:44
Beiträge: 772
Wohnort: Einbeck
Motorrad: RP02, 3LP (Virago)
Geschlecht: Männlich
cwandel hat geschrieben:


Kann ich nur empfehlen. Du brauchst halt eine etwas speziellere Zange (kost nicht viel) für den Sicherungsring (rechts unten zu sehen) aber ansonsten ist das Tauschen total einfach.

Bei mir war damals (es war aber eine Honda CB500) auch noch das Druckausgleichs-Loch vom Voratsbehälter zu. Das hab ich dann einfach mit einem Messingdraht vonner Messingdrahtbürste freigekratzt.

Vorgehen: Bremshebel ab, Gummitülle (meist eh schon löchrig) abziehen, mit der Sicherungszange den Ring rausgepopelt. mit Spitzzange dann den Kolben raus und dann erstmal fluchen weil du vergessen hast die Bremsflüssigkeit ausm Behälter zu nehmen vorher (z.B. mit einer Einwegspritze) und alles raussuppt aufn Boden.
Danach bissl putzen (Schraubendreher + Lappen und damit rein ins Loch und bissl entgammeln, _NICHT_ schleifen/feilen!!!).
Jetzt den neuen Krempel reinpopeln, Hebel wieder dran, Plörre drauf und dann entlüften, fertig.

NACHTRAG: Das Schmiermittel liegt da sicher nicht zur Zierde bei - damit kriegst das alles leichter zammegetüddelt. Also benutzen. Youtube strotzt vermutlich aber eh vor Anleitungen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 10. Jun 2017, 11:11 
:tach:

Hatte ich bei meiner ZRX auch.
Aus Faulheitsgründen eine Gebrauchte geordert, getauscht und gefahren. :mrgreen:
Alte Pumpe aufgehoben. Hab ich dann alles dem Käufer mitgegeben, so hat der Bastler gleich was liegen.
Kannst ja auch so machen und bei Loose im Winterhalbjahr rangehen und so hast Deine revidiert auf Reserve liegen.

:schaf: Dirk


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 12. Jun 2017, 13:07 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Mai 2007, 11:17
Beiträge: 939
Wohnort: Ederbergland
Motorrad: xjr1300RP02
Geschlecht: Männlich
Hatte genau das selbe Problem bei meiner RP02.

Reparatursatz gekauft und wie oben beschrieben eingebaut, seither alles wieder Top. :thumbright:

_________________
Grüße aus dem schönen und kurvenreichen Ederbergland
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 12. Jun 2017, 16:21 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher

Registriert: So 12. Jul 2015, 20:44
Beiträge: 772
Wohnort: Einbeck
Motorrad: RP02, 3LP (Virago)
Geschlecht: Männlich
Carlos hat geschrieben:
Hatte genau das selbe Problem bei meiner RP02.

Reparatursatz gekauft und wie oben beschrieben eingebaut, seither alles wieder Top. :thumbright:


Incl. Gefluche?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 13. Jun 2017, 10:05 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Mai 2007, 11:17
Beiträge: 939
Wohnort: Ederbergland
Motorrad: xjr1300RP02
Geschlecht: Männlich
rubberduck09 hat geschrieben:
Incl. Gefluche?


Nee, mit Bremsflüssigkeit bin ich da sehr vorsichtig, das Zeug mag der Lack überhaupt nicht. :mrgreen:

_________________
Grüße aus dem schönen und kurvenreichen Ederbergland
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 13. Jun 2017, 10:23 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Mo 10. Aug 2015, 14:50
Beiträge: 792
Motorrad: XJR1200
Carlos hat geschrieben:
rubberduck09 hat geschrieben:
Incl. Gefluche?


Nee, mit Bremsflüssigkeit bin ich da sehr vorsichtig, das Zeug mag der Lack überhaupt nicht. :mrgreen:


Im Gegensatz zu so manchen Fachleuten (Werkstätten). Am Sonntag hab ich dann noch bemerkt, daß es aus dem Deckel der Bremspumpe raussippt. Da hat doch der Fachmann die Membran mit dem Plastikdeckel eingezwickt. Ich weiß warum ich fast alles selber mache.

_________________
Motorsickle since 1982...
DGR 2020, wir will bitte spenden! https://gfolk.me/GerhardWeixler232001 DANKE :thumbright: !!!
https://fastgerdiontour.blogspot.com/
Mein Roadtrip zum W&W 2016
Wheels & Waves 2018
https://www.instagram.com/fastgerdi/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 13. Jun 2017, 10:33 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher

Registriert: So 12. Jul 2015, 20:44
Beiträge: 772
Wohnort: Einbeck
Motorrad: RP02, 3LP (Virago)
Geschlecht: Männlich
Bei meinem ersten Auto (Scheckheftgepflegt) war auf beiden Seiten hinten die Trommelbremse falsch zusammengebaut; der Nachstellmechanismus funktionierte so nicht und somit hats mir dann auch beim scharf bremsen auf der Autobahn beide Sättel zerlegt (Kolben rausgefallen). Und das dann noch ca. 250km von zuhause entfernt. Gut (oder auch nicht) dass ich damals (mit ca. 18) so dumm und naiv war und weitergefahren bin und zudem die Bremsplörre für den Rest der Strecke noch gereicht hat. Erst daheim hab ich dann gesehen was passiert war. Die Felgen eingesaut und natürlich auch Plörre an den Reifen. Das hätte echt übel ausgehen können.

Da kriegst einen leichten Hass auf 'Profis'. Der Mechanismus ist so einfach dass eigentlich jeder der im Physikunterricht nicht eine durchgehende 6 hatte das hinbekommen sollte. Nur ein Automechanikergeselle offenbar nicht.

Merke: Bei den Bremsen verstehe ich keinen Spaß.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Hydraulik Innereien tauschen
Forum: Technik allgemein
Autor: Andreas
Antworten: 2
Tachogehäuse, Armaturengehäuse tauschen XJR 2015/2016
Forum: Tuning/Umbau
Autor: frank.becker
Antworten: 12
Rundes Yamaha Embleme am Tank gegen Schriftzug tauschen
Forum: Design/Lack
Autor: Anonymous
Antworten: 4
Bremsanlage tauschen
Forum: Technik allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 16
Zifferblätter tauschen
Forum: Elektrik/Instrumente/Armaturen
Autor: deskpro1903
Antworten: 18

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz