Aktuelle Zeit: Mo 16. Sep 2019, 06:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Druckpunkt verbessern
BeitragVerfasst: Mi 1. Feb 2006, 19:41 
RP10, EZ: März 2004

Moin moin,

"sie" bremst zwar, aber der Druckpunkt liegt quasi am Gasgriff. Hab`nun vor auf die abm-Stahlflexleitungen umzurüsten in der Hoffnung, dass sich der Druckpunkt merklich verschiebt/verbessert. Hatte schon mit Burkh@rd und Nick beim Bierchen in DD diskutiert. U.U. bringt dies (zu) wenig, alldiweil ein zu kleiner Kolben die Suppe in den Bremsleitungen voranschiebt. Also bevor ich jetzt nur die Leitungen anzwirble und hinterher feststellen muss, dass sich kaum was getan hat,

a) gleich noch ne exzelentere Armatur ordern? (Magura? ... oder was gibt`s sonst noch Empfehlenswertes?
b) andere Bremsscheiben? (welche?)
c) oder alles zusammen?
d) oder doch nur erstmal mit den Stahlflexen probieren?

Wie sind Eure Erfahrungen?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 2. Feb 2006, 11:38 
Vielleicht etwas luft noch in die Leitungen ?
Selber hatte ich dieses Problem wenn ich die Leitungen an meiner '99 XJR erstezt habe. Und habe bei diese 'Operation' die Bremsflussigkeit ofter ersetzt.
Denn habe ich abends das Motorrad auf dem Seitebstander geparkt, Gummi um den Hebel der Bremse und nachts stehen lassen. So die waehrend die ganze Nacht die druck auf das System stehen lassen. Wenn ich morgens das Gummi wieder loesste, kamen mehrere kleine luftblasen aus die Leitungen in dem Flussigkeitsbehalter. Und dann komm die Theorie, dass Bremsflussigekeit nicht Zusammen pressbar ist, aber die rest Luft wohl und die konnen denn einfacher oben kommen.
Die Blasen werden ja unheimlich kleiner. Es hat geholfen und eine Probe wert, jedenfalls billiger als in die Werkstatt

EgbertO


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 12. Jun 2006, 13:06 
Hallo Ihr Bremsspezialisten

Wahrscheinlich hat sich das Problem gelöst, oder wurde vertagt.
Hatte auch mal dies Druckpunktproblem, viele gute Ratschläge.... keiner hat wirklich was gebracht.
Stahlflex ok, hat bloss nicht viel mit der Position zu tun, lediglich mit der Konstanz. Neue Beläge oder ein Ölwechsel müssen auch mal sein, bringen aber sicherlich den erwünschten Effekt.
Mein Vorschlag (funtioniert 100%):
Wenn nicht schon realiert > Stahlflex für die Konstanz
Bremszagen demontieren und zerlegen > Kolben und Dichtungen raus
Alles sauber reinigen > auch die Nuten der Dichtungen
Die Kolben mit sehr feinem Schmirgeltuch (600er oder feiner) abziehen
Alles nochmals auf Sauberkeit prüfen > Staub ist der Tod.
Nun ganz wichtig > neuen Dichtring und Staubring montieren (Spezialfett verwenden dies ist Bremsflüssigkeits resistent), ist normalerweise bei den Dichtungen dabei, falls die Kolben Riefen aufweisen, eher selten ausser man hat sie selber beim Ausbau fabriziert auch diese ersetzen (Fett nicht vergessen).
Nun den Rest der Zange wieder ohne Gewalt und Verzug zusammenbauen und anbauen.
Um beim Befüllen nicht allzu viel Nerven zu verlieren mein Tip. Von unten nach oben. Danach wie gewohnt, langsames pumpen für die letzten Blässchen in der obern Verschraubung, kommt alles im Ausgleichsgefäss raus.
Nun noch Deckel drauf und der Druckpunkt ist in den erste 10 bis 15mm und bleibt auch dort. :-P :-P

Nun noch kurz zu den Sinterbelägen, sind genial... nur die Bremsscheiben leiden; sind ja sooooo günstig. :-x

[hr]
Gruss
Uwe


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 12. Jun 2006, 14:10 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 25. Mär 2006, 17:26
Beiträge: 1094
Wohnort: Blaustein/Ulm (4PU mit RP02-Motor)
Motorrad: 4PU
Geschlecht: Männlich
Mal ne kleine Erfahrung von mir: hab dieses Frühjahr auf die 6-Kolbensättel der YZF750 umgerüstet (geht bei der XJR1200 ja problemlos) und daraufhin auch einen Druckpunkt max. 1cm vom Lenker gehabt. Stahl- bzw. Teflonflex sind schon seit drei Jahren dran. Da ich aber doch lieber etwas mehr Spiel am Bremshebel haben wollte, hab ich mir eine 19er Radialpumpe geholt (von Nissin, sehr unauffällig, 240,-EUR), daraufhin hatte ich zwar ca. 2cm vom Lenker weg, war aber eigentlich noch nicht das, was ich mir vorgestellt oder erhofft hatte.

Mit den bei ebay ersteigerten 6-Kolbensätteln waren noch Beläge dabei, die schon fast an der Minimummarkierung waren, die hatte ich draufgelassen, um mal die ganze Sache zu testen und im Zweifelsfalle einfach wieder weiterzuverkaufen. Jetzt vor meiner großen Pfingsttour hab ich neue Beläge besorgt und montiert, siehe da, habe plötzlich gut 4cm bis zum Lenker ----> neue Beläge bringen mehr als man denkt, hätte eigentlich gedacht, daß man immer die gleiche Menge Bremsflüssigkeit braucht, egal wie weit die Kolben schon im Ruhezustand ausgefahren sind, ist aber wohl doch nicht so.

Somit hätt ich warscheinlich das Geld für die Radialpumpe sparen können, die Originale hätte auch gelangt, zumal die YZF750 auch nur eine 5/8Zoll-Pumpe wie unsere Dicke hat. Gut, verlangt jetzt halt nach weniger Kraft und Hebelweg, auch ganz fein.

Gruß Erich

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 25. Sep 2006, 07:16 
Moin,
Hab vorher eine KLE 500 gefahren. Die hatte nur eine Scheibe vorne. Die Bremse war für den A..... Jetzt bei der RP02 bin ich immer noch begeistert trotz Gummischläuche. Bei mir reicht es wenn ich mit einem Finger ziehe, daher hab ich auch noch nicht auf Stahlflex umgerüstet.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Schwammiger Druckpunkt langer Hebelweg
Forum: Bremsen
Autor: Anonymous
Antworten: 0
Kein Druckpunkt nach Bremssattelüberholung
Forum: Bremsen
Autor: StephanP
Antworten: 18
Bremse - Druckpunkt - /zieht Luft? Pumpen hilft...
Forum: Bremsen
Autor: Anonymous
Antworten: 31
Fahrwerk RP02 SP verbessern
Forum: Fahrwerk
Autor: Anonymous
Antworten: 3
Druckpunkt WANDERT ?
Forum: Bremsen
Autor: Manfred
Antworten: 21

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz