Aktuelle Zeit: Di 15. Jun 2021, 22:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 5. Jun 2008, 12:43 
Hmm... ist beim Zurückdrücken die Parallelität gesichert? Beim Verkanten geht nix. Aber ich denke mal, daran wird es nicht liegen, weil du sicher darauf geachtet haben wirst. Ansonsten eine passende Auflage nehmen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 5. Jun 2008, 13:01 
soviel Aufwand brauchst du wahrscheinlich gar nicht betreiben. Leg einfach etwas plan auf und dann leicht quetschen. Habe sogar ne Wasserrohrzange und ein Stück Blech als Auflage benutzt. Man braucht gar nicht so viel Kraft, aber es geht eben ziemlich langsam. Natürlich muss die Flüssigkeit im Kolben nach oben weg können. Vorsicht, wenn du zu stark drückst, dann sprudelt es oben. :o)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 5. Jun 2008, 14:46 
Also ich mach das Zurück der Bremskolben folgendermaßen:

Die alte Beläge bleiben erstmal in der Bremszange drinne. Diese wird nach Lösen der beiden 12er Schrauben vom Bremssattelhalter gelöst und man kann die Bremszange in der Hand halten. Nun mit einem sehr breiten Schraubendreher zwischen die (alten) Beläge gehen und dann die Bremskolben zurückdrücken. Hat bei mir bisher immer funktioniert und die alten Beläge können ruhig beschädigt werden, fliegen eh in den Müll....


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 5. Jun 2008, 21:26 
Uli-XJR hat geschrieben:
Also ich mach das Zurück der Bremskolben folgendermaßen:

Die alte Beläge bleiben erstmal in der Bremszange drinne. Diese wird nach Lösen der beiden 12er Schrauben vom Bremssattelhalter gelöst und man kann die Bremszange in der Hand halten. Nun mit einem sehr breiten Schraubendreher zwischen die (alten) Beläge gehen und dann die Bremskolben zurückdrücken. Hat bei mir bisher immer funktioniert und die alten Beläge können ruhig beschädigt werden, fliegen eh in den Müll....



so hab ich es bis dato auch gemacht oder mit einem breiten Holzmeißel zwischen die alten Beläge (Fläche ist größer als beim Schraubenzieher) Als die vor kurzem bei Tante Louis diesen Rücksteller im Angebot hatten hab ich mir den besorgt. Klappt echt super. Nehme den nun auch beim Auto für vorne.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 5. Jun 2008, 22:12 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Sep 2007, 11:38
Beiträge: 561
Wohnort: Oberbecksen
Motorrad: XJ1251R
Geschlecht: Männlich
Oder ist da Bremsstaub seitlich am Bremskolben festgegammelt??? Ein Mal jährlich drücke ich die Koben raus, und reinige die Laufflächen bis sie blitzen (mit einem Tuch und Bremsenreiniger):lol: Die Dichtgummis baue ich vorsichtig raus, und dann wird die Kolbenbohrung mit Zahnbürste und Bremsenreiniger saubergebürstet. 8-)

Vor der Montage kommt dann noch etwas ATE Bremszylinderpaste an den Kolben, und dann flutscht es richtig super.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz