Aktuelle Zeit: Mi 28. Jul 2021, 13:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsleitungen
BeitragVerfasst: Di 8. Mai 2012, 23:56 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Di 1. Jun 2004, 15:25
Beiträge: 732
Wohnort: Odenthal (Exilkölner)
Motorrad: ne grüne Erpel 06
Geschlecht: Männlich
Ich denke, dass die Leitungen von Melvin grundsätzlich schon gut sind. Nur wie es auf lange Sicht aussieht, ist die Frage. Jetzt nicht wegen der Funktion, sondern wegen der Optik. Z.B. das Eloxat der Fittinge. Bei den Chinateilen is dieses sagen wir mal Grottenschlecht! Es verliert sehr schnell die Farbe und wird unansehnlich. Bei den Hebeln aus China kann man dem mit neu eloxieren entgegen wirken, aber bei Fittingen geht das eher nicht. Auch die verwendete Ummantelung muss nicht wirklich hochwertig sein. OK, es kann auch gut gehen, oder es ist einem egal, wenn man statt z.B. roter Anschlüsse irgendwann rosane hat! (Gut, rot macht wohl kaum einer freiwillig);-)
Wenn ich schon umrüste, will ich nicht nur die Funktion gewährleistet haben, sondern auch die Optik soll so sein und vor allem bleiben wie sie geplant ist. Da ich mit Leitungen des Stahlflexcenters und dessen Service nur absolut gute Erfahrungen gemacht habe, bin ich auch wieder bei denen gelandet. Und der Preis für einen Satz (vier Leitungen) Fischerleitungen nach Wunsch (Länge, Farbe, Ummantelung und kröpfung der Anschlüsse) war wiedermal sehr fair!
Gut, war deutlich höher als nen 100er, aber wie gesagt, da weiß ich was ich habe!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsleitungen
BeitragVerfasst: Mi 9. Mai 2012, 01:14 
Und nicht zuletzt - gibts ne Freigabe/ABE/KBA-Nummer?
Wenn du an einen garstigen TÜVer oder Pozilisten kommst, kann es sonst zu Erklärungsnotstand führen.
War gerade mit der Duke beim TÜV, der wollte mir nicht glauben, dass Original vorne Stahlflex, hinten Gummileitung verbaut wurde. Hat lange mit sich gerungen, den Prüfbericht ohne Mängel auszustellen. Aber auf Verdacht was Originales zu bemängeln hat er sich dann doch nicht getraut :whistle:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsleitungen
BeitragVerfasst: Mi 9. Mai 2012, 09:04 
Yamats hat geschrieben:
Dirk.W hat geschrieben:
Nur mal so ein Gedanke:
Unternehmen die etwas herstellen lassen sich zur Qualitätssicherung noch Zertifizieren nach DIN- Norm ISO 9001/2


Nach ISO-Norm 9001 ff. kann ich auch Rettungsringe aus Beton herstellen, die Zertifizierung des Herstellungsprozesses oder des Vertriebes sagt nichts über die Qualität des Produktes aus.
Das ist nebenbei bemerkt einer der Gründe, warum ich meinen Betrieb nicht zertifizieren lasse, obwohl wir natürlich ein Qualitätsmanagement leben ("Haben" reicht da nicht).
greetz, Mathias


Es muss in der ISO 9001 auch ein Vermerk der STVO / STVZO sein.
Aber diese ISO ist nicht ausreichend für eine ABE oder ein Teilegutachten muss der Betrieb eine Verifizierung
durchlaufen.

Melvin produziert auch für andere namhafte Hersteller :whistle: :whistle: :whistle:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsleitungen
BeitragVerfasst: Mi 9. Mai 2012, 12:01 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 5. Mai 2012, 20:48
Beiträge: 510
Motorrad: XJR 1200
Geschlecht: Männlich
Zitat:
1) 82 cm Länge, Ringanschluss A gerade und B Bogen 20°
2) 90 cm Länge, Ringanschluss B Bogen 20° und B Bogen 20°

Enthalten ist bei diesem Kit eine Doppelhohlschraube.


Das schrieb mir die Freundliche aus dem Melvin-Serviceteam.

Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen. Die Schläuche sind von dunlop, der Mantel aus Edelstahl, die Beschichtung lässt keine fliegen ins Geflecht. Reicht.

_________________
Ab auf's Bike... :headbang:

Handeln kommt von Hand, nicht von Mund.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsleitungen
BeitragVerfasst: Mi 9. Mai 2012, 22:56 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Di 1. Jun 2004, 15:25
Beiträge: 732
Wohnort: Odenthal (Exilkölner)
Motorrad: ne grüne Erpel 06
Geschlecht: Männlich
XJRBERLINER hat geschrieben:
Joker hat geschrieben:
Ich mach da keine Experimente. Meine neuen Leitungen kamen in gewohnter Qualität vom Stahlflexcenter! Hab jetzt welche von Fischer und die machen einen sehr guten Eindruck! Sind zwar etwas teurer gewesen als melvin, aber man weiß was man bekommt.


Ich habe mal ein bischen quer gelesen in anderen Foren. Stahlflexcenter schneidet dort absolut Scheiße ab.
Auf deren Seite war auch nicht ersichtlich welche Leitungen mir geschickt werden? Weder Hesteller noch
Farben der Anschlüsse, Ummantelung und so weiter können gewählt werden.

Oder ich bin zu dusselig um entsprechend zu bestellen. :-k

Es muss wohl jeder seine Erfahrungen machen.



den Hersteller kann man nicht wählen, da die den derzeit für sie günstigsten nehmen. Aber man bekommt garantiert Markenleitungen von Fischer, Lucas, Spiegler, usw.! Alles andere kann man wählen wie man möchte. Standard (Silberne Anschlüsse und nicht ummantelt), oder eben die Farbe der Anschlüsse und der Ummantelung. Das geht online auf deren Seite, per email oder per Telefon.
Bisher waren die auch am Telefon immer sehr nett und zuvorkommend. Meine Leitungen nach Wunsch kamen innerhalb einer Woche, was ich als eher schnell empfinde für extra angefertigte Leitungen. Auch kenne ich keinen, der mit denen und deren Service unzufrieden war.
Das ist nur meine Erfahrung und ich bekomme von denen nix dafür, dass ich sie lobe!
Es muss jeder selber wissen, wo er was bestellt. Wenn ich zufrieden bin mit Qualität, Leistung und auch noch dem Preis, warum soll ich dann wechseln?!?
Aber ums nochmal zu sagen, ich möchte nix gegen die Melvin Leitungen sagen, weil ich die nicht kenne! Nur wenn ich sehe, was nen "Markensatz" kostet, den ich beim Stahlflexcenter schon um einiges günstiger bekomme kostet und dann die Preise von Melvin sehe, kann ich mir nicht vorstellen, dass da die gleiche Qualität garantiert ist. Falls doch, hab ich eben zuviel gezahlt! ;-)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsleitungen
BeitragVerfasst: Do 10. Mai 2012, 19:04 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Aug 2010, 10:04
Beiträge: 246
Wohnort: Duisburg
Motorrad: RP 10 BJ. 2006
Geschlecht: Männlich
Also ich für mein Teil muss sagen dass ich Melvin Leitungen eingebaut habe und keine Undichigkeiten oder dergleichen feststellen konnte. Hat alles prima gepasst und macht einen ordentlichen Eindruck. Die Hohlschrauben mit geeignetem Werkzeug anziehen damit sie nicht kaputtknuddeln und genug Dichtringe waren auch dabei. Vorne zwischen den Gabelrohren musste ich etwas improvisieren bei den Schlauchschellen aber habs auch hinbekommen....

Ich werd sie mal fahren und bisher hab ich ein verdammt gutes Gefühl was richtiges gekauft zu haben......

_________________
Lieber der König unter den Ärschen als der Arsch unter den Königen [-X


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsleitungen
BeitragVerfasst: Do 10. Mai 2012, 23:06 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 5. Mai 2012, 20:48
Beiträge: 510
Motorrad: XJR 1200
Geschlecht: Männlich
Lucas, Spiegler und Co. kochen auch nur mit Wasser. Im Stahlflex-Center bekommt man einen kompletten Satz für rundum für etwa 110 Euronen. Bei Melvin käme man auf etwa 75 Euro. So groß ist der Unterschied nicht, vor allem, wenn man bedenkt, dass die selbst herstellen und vertreiben. Also mehrere Handelswege sparen. Und unter Herstellen meine ich: auf Länge abschneiden, Fitting draufpressen, farbigen Schrumpfschlauch drauf, fertig. Anders machen die anderen es auch nicht.

_________________
Ab auf's Bike... :headbang:

Handeln kommt von Hand, nicht von Mund.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsleitungen
BeitragVerfasst: Sa 19. Mai 2012, 22:22 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 5. Mai 2012, 20:48
Beiträge: 510
Motorrad: XJR 1200
Geschlecht: Männlich
So Jungs,

meine Leitungen sind seit gestern drin. am Abend eingebaut und befüllt, dann zur Arbeit gefahren, natürlich mit dem Auto. Am nächsten Morgen hab ich dann entlüftet. Belohnung: schön knackiger Bremspunkt. So sollte es sein. Und dicht war auch alles sofort. Die Alu-Dichtungen sind zwar etwas dicker, aber alles passt. Erstmal zufrieden. Und Verarbeitung war auch sehr gut. Das Drehen der Fittinge war gar kein Problem und trotz "nur Pressung" sehr vertrauenerweckend. Und zur Krönung gab es eine schöne Ausfahrt. Alles super.

_________________
Ab auf's Bike... :headbang:

Handeln kommt von Hand, nicht von Mund.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Bremsleitungen Verständnisfrage
Forum: Bremsen
Autor: alexjr
Antworten: 6
Dichtungen für Bremsleitungen Kupfer oder Alu?
Forum: Bremsen
Autor: Anonymous
Antworten: 8
Bremsleitungen+Kupplungsleitung in Gelb
Forum: Bremsen
Autor: deskpro1903
Antworten: 8
Bremsleitungen
Forum: Bremsen
Autor: Kupfi
Antworten: 5
Kupplungs- Bremsleitungen
Forum: Technik allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz