Aktuelle Zeit: So 9. Aug 2020, 16:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 21. Nov 2014, 18:15 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Okt 2014, 11:55
Beiträge: 1591
Motorrad: RC95 / RP191 / RP194
Geschlecht: Männlich
Moin Gemeinde,

ich habe heute Pech gehabt:

Bei dem hier grenzgenialen Wetter habe ich mich natürlich an die Erledigung der Kilometer für den ersten Kundendienst gemacht. Dabei flog, aufgewirbelt vom Vordermann, irgendein wie auch immer geartetes Tuch gegen meine rechten beiden Krümmer, schmolz sich kurz fest und wurde dann vom Fahrtwind weggerissen (zumindest wird es wohl so gewesen sein - ich hab das Tuch nur anfliegen sehen...).

Jetzt habe ich also auf den inzwischen wunderbar gold-glänzenden Krümmern bei 4 und 3 eine häßliche Fläche, die wohl aus den Rückständen des Tuches besteht. Silikonentferner hat schon mal nichts gebracht, genausowenig wie Polierpaste.

Habt Ihr eine Idee?

Dank Euch schon jetzt!

Ciao - Peter

_________________
Ciao - Peter

Verhalte Dich stets so, dass die anderen sich ständig fragen, warum sie Dir noch keine reingehauen haben...

Schwarz: Posts als Member - Rot: Posts als Moderator - nur, damit da keine Unklarheiten aufkommen...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 21. Nov 2014, 18:20 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Feb 2012, 20:53
Beiträge: 416
Wohnort: Bocholt
Motorrad: RP 02
Geschlecht: Männlich
Versuch's mal mit Verdünnung, löst viele Kunststoffe.

Teddy


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 21. Nov 2014, 18:46 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Do 13. Dez 2012, 22:31
Beiträge: 212
Wohnort: Balingen
Motorrad: 1300 SP RP02/1200 4P
Geschlecht: Männlich
Ich habe meine total verschmuzten krümmer mit nem Zauberschwamm von Meister Propper wieder wie neu hin bekommen!

_________________
Bei dem Freunde halte still,der Dich nur,nicht das Deine will.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 21. Nov 2014, 19:06 
Ich war letztens auch ganz schlau - wollte mir nach dem Fahren mit einem dicken flauschigen Mikrofasertuch `nen Hummeleinschlag vom Tank wischen - bis es merkwürdig gerochen und ich gecheckt habe, dass das untere Ende sich schön an den Krümmer klebt 8-[ Gott, hab ich geflucht - der war danach über und über pickelig voll hartem Plastik. Ich hab gar nicht erst versucht zu kratzen oder das mit scharfen Mittel aufzulösen - ich bin einfach einen Tag später eine schöne Tour gefahren - wir hatten viel Spaß zusammen - zuhause habe ich mir dann ein schönes weiches und weißes Handtuch meiner Frau genommen :mrgreen: (wichtg ist 100% Baumwolle). Das Plastik ist duch die Fahrt bereits braun geworden - musste zwar ein bis zwei Minuten richtig rubbeln, aber der ganze Schmodder war danach weg. Das hat auch den Vorteil, dass danach alle Krümmer noch gleich aussehen und sich farblich nicht durch irgendwelche Pasten etc. verändern. Geht aber nur, solange der Krümmer noch richtig heiß und das Plastik weich ist - anfangs verschmiert es, daher das Handtuch immer wieder umdrehen und am besten dicke Gartenhandschuhe anziehen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 22. Nov 2014, 12:05 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Okt 2014, 11:55
Beiträge: 1591
Motorrad: RC95 / RP191 / RP194
Geschlecht: Männlich
@ Teddy:

Nitro-Verdünnung hat nichts gebracht - ist wohl nichts bei eingebrannt...

@ Paku:

Abrasiv bin ich erst mal noch vorsichtig - und wenn es schon mit Nitro nicht gefunzt hat...

@ Jennerwein:

Deine Lösung ist die nächste - aber da muss ich erstmal wieder Wetter haben...

_________________
Ciao - Peter

Verhalte Dich stets so, dass die anderen sich ständig fragen, warum sie Dir noch keine reingehauen haben...

Schwarz: Posts als Member - Rot: Posts als Moderator - nur, damit da keine Unklarheiten aufkommen...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 22. Nov 2014, 14:00 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Feb 2012, 20:53
Beiträge: 416
Wohnort: Bocholt
Motorrad: RP 02
Geschlecht: Männlich
Dann versuch's mal mit 'Autosol Antiblau'. Ist eigentlich dazu da, um Verfärbungen, die durch Auspuffhitze entstehen, zu entfernen, wirkt aber auch bei
anderen unschönen Flecken. Wenn es an den unschönen Stellen funzt, musst du wohl, der optischen Gleichmäßigkeit halber, die anderen Krümmer auch
behandeln, da du diesen 'Goldglanz' sehr wahrscheinlich auch mit wegmachst (kommt aber wieder). Anwendung ist unkompliziert. Hier mal ein Link:

https://www.youtube.com/watch?v=__gasyV1C6o

Und das ist kein Fake. Kannst es auch mit Stahlwolle probieren, aber nur die feinste (0000), sonst bekommst du (feine) Kratzer. Ich nehme diese hier:

http://www.rakso.de/deutsch/produkte_200g.htm

Viel Erfolg
Teddy


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 22. Nov 2014, 15:09 
Offline
XJR-Newbie
XJR-Newbie
Benutzeravatar

Registriert: Do 16. Sep 2010, 21:55
Beiträge: 34
Wohnort: Koblenz / Rhein
Motorrad: XJR 1300 RP02
Geschlecht: Männlich
Für sowas nehme ich einen ganz ordinären Bio Putzstein von W5.

_________________
Schöne Grüße aus Kowelenz
babba


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 22. Nov 2014, 18:59 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer

Registriert: Fr 20. Apr 2012, 10:15
Beiträge: 73
Oder Backofenreiniger


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 22. Nov 2014, 20:08 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher

Registriert: So 25. Mai 2008, 18:35
Beiträge: 271
Wohnort: düsseldorf
ich nehme immer akupads,danach sehen sie aus wie neu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 22. Nov 2014, 22:02 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Dez 2013, 10:17
Beiträge: 691
Wohnort: Rheinberg
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
Mit Ceranfeld-Reiniger geht es auch gut.

_________________
Gruß Gary

Klick doch mal


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 22. Nov 2014, 23:41 
yamaha-blue23 hat geschrieben:
... akupads, danach sehen sie aus wie neu

Dem muss ich mich anschließen - feuchte Anwendung versteht sich freilich. ;-)
Alles was zuvor mit Verdünner, Azeton, Chromglanz, u.a. nicht zu erledigen war
gehört damit der Geschichte an ... ich schwör auch drauf. :thumbright: You schould
try it!

Gruß vom Andy


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 24. Nov 2014, 20:56 
Offline
Site Admin|Administrator
Site Admin|Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Aug 2010, 12:21
Beiträge: 4783
Wohnort: Fröndenberg
Motorrad: RP02 rot|4PU Sarron
Geschlecht: Männlich
Teddynator hat geschrieben:
Dann versuch's mal mit 'Autosol Antiblau'. Ist eigentlich dazu da, um Verfärbungen, die durch Auspuffhitze entstehen, zu entfernen, wirkt aber auch bei anderen unschönen Flecken.
Das "normale" Autosol für Chrom geht genauso.

_________________
Tja, was soll ich sagen ...

No matter how good she looks, some other guy is sick and tired of putting up with her shit.

Bild
(c) 2010 cwandel - Originalfoto meiner RP02 - 13. Deutschland-Treffen in Düppenweiler


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 24. Nov 2014, 22:59 
Das Problem bei Autosol ist halt, dass es eine Handpolierpaste mit ziemlich aggressivem Schleifanteil ist.
D.h., bei den gebürsteten Edelstahlkrümmern der RP19, wird der Bereich der mit Autosol womöglich intensiv behandelt wurde um eingebrannte Rückstände zu entfernen, nachher deutlich glänzender erscheinen als der Rest.

Auch bei Chromoberflächen ist von einer regelmäßigen Anwendung von Autosol dringend abzuraten, weil der Schleifanteil recht hoch ist.
Bei regelmäßiger Anwendung auf Chrom "putzt" man sich durch das Chrom schneller durch als einem lieb ist. Gerade Yamaha ist ja traditionell eher "sparsam" mit der Chromauflage.
Ich spreche da leider aus Erfahrung. Habe mir seinerzeit in meiner jugendlichen Ahnungslosigkeit die Endtröten meiner XS650 in kürzester Zeit zu "tode" geputzt. ::oops:

Kling vielleicht blöd, aber es gibt bei solchen Dingen kaum etwas Besseres, als der gute alte Fingernagel und Geduld. Danach mit einer Metallreinigungswatte wie z.B. NevrDull, hat keinen Schleifanteil und verändert nicht die Oberflächenstruktur, reinigen und mit einem weichen Tuch nachpolieren.

Ist die Verkrustung wirklich sehr stark, würde ich aber tatsächlich auch als ersten Schritt den/die, einzeln geht ja schwer, Krümmer auf Betriebstemperatur bringen und mit einem reinen Baumwolltuch das Gröbste in schnellen Zügen entfernen.

Nette Grüße, Wolfgang


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 26. Nov 2014, 15:49 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Okt 2014, 11:55
Beiträge: 1591
Motorrad: RC95 / RP191 / RP194
Geschlecht: Männlich
Nun denn, ich bin Euch noch das Ergebnis schuldig:

Wie geschrieben war als nächster Step die Idee von Jennerwein im Test - und wie immer hat er genau mein Problem getroffen (hab ja schliesslich auch inzwischen die gleichen Bügel wie Du :thumbright: ). Mit der Vorgehensweise habe ich vorhin die eigentliche Plastikschicht runter gebracht. Für all diejenigen mit gleichen Problemen: wichtig sind die Handschuhe, dass saubere weiche und am besten weiße Baumwolltuch (bei mir war es ein altes T-Shirt) und der ständige Wechsel der Putzstelle - ansonsten nudelt man sich das an der einen Stelle abgewischte Dreckzeuch an der andern Stelle wieder drauf.

Ging auch relativ zügig, heftig rubbeln passt.

Danach bleiben bei mir aber noch ein paar Schatten - kein Dreck, sondern offensichtlich wirklich Oberflächenveränderungen. Hier habe ich im ersten Step Autosol-Politur genutzt - die war aber für die Katz.

Da dies allerdings nicht wirklich meinen Schlaf stört, werde ich mich da wieder in Ruhe drum kümmern, wenn ich Zeit habe. Geplant sind, da im Hause:

- NeverDull
- Cape Cod (wer hat da gelacht? [-( )
- ScotchBrite
- CeraClean

Wär doch gelacht, wenn ich die nicht wieder porentief rein bekomme...

8-)

Nebenbei fällt auf: während die Krümmer von der RP02 meines Kumpels immer noch einfach silbern sind, wird bei mir die komplette Auspuffanlage von vorne bis hinten leicht goldig... schaut schick aus...

_________________
Ciao - Peter

Verhalte Dich stets so, dass die anderen sich ständig fragen, warum sie Dir noch keine reingehauen haben...

Schwarz: Posts als Member - Rot: Posts als Moderator - nur, damit da keine Unklarheiten aufkommen...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 27. Nov 2014, 05:14 
Bei mir hat bisher immer Autosol gereicht. War aber auch nur normaler Dreck.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Sammler runter
Forum: Auspuff
Autor: Anonymous
Antworten: 1
Kopf runter?
Forum: Motor/Getriebe
Autor: Anonymous
Antworten: 6
CBR600 Drehzahl geht nur langsam runter
Forum: Vergaser/Einspritzanlage/Benzinzufuhr
Autor: Unforgiven
Antworten: 9
Sitz höher legen bzw fussrasten runter?
Forum: Technik allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 5

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz